Ausbildung zum/zur systemische/r Berater/in und Aufstellungsleiter/in

Umfangreiche, erfahrene und praxisorientierte systemische Ausbildung

Die Systemarbeit ist zu einer der wichtigsten und nachhaltigsten Methoden in der heutigen Zeit geworden. Sowohl die Gruppenarbeit mit Stellvertretern als auch die Einzelarbeit mit Stellbrett oder Bodenankern findet sowohl im privaten wie auch im beruflichen Bereich ihre erfolgreiche Anwendung.

Sie können die systemische Aufstellung in Ihren jetzigen Beruf integrieren oder sich damit im Coaching selbständig machen.

Unumgänglich dafür ist aber ein umfangreiches sowohl theoretisches als auch praktisches Wissen, die eigene Persönlichkeitsbildung und -Entwicklung und die ernsthafte Auseinandersetzung mit diesem Thema.

Frau Evi Rumann hat bei den führenden Wegbereitern der systemischen Arbeit gelernt und lernt, wie sie selbst sagt, „durch über 30 Jahre als Leiterin in der Systemischen Aufstellung jeden Tag dazu“.

Die systemische Arbeit ist ein ständiger dynamischer Prozess, der sich mit der Veränderung der Menschen und ihrer geistigen Entwicklung auch in Methode und Ausführung permanent erneuert.

Frau Rumann zählt zur Zeit zu den erfahrensten und erfolgreichsten Aufstellerinnen im deutschsprachigen Raum. In ihren Ausbildungsseminaren vermittelt sie praxisnah und umfassend die verschiedenen Methoden der Aufstellungsarbeit und begleitet auch nach Abschluss der Ausbildung den Entwicklungsprozess ihrer Schüler/innen.

 
Ausbildung:

= Basisseminar + 3 Aufbauseminare + 10 Übungsseminare

  • Grundlagen der Systemarbeit
  • Anwendungsmöglichkeiten
  • Verschiedene Formen der Systemarbeit (Stellvertreter, Einzelaufstellung, Stellbrett u.A.)
  • Ablauf der Systemaufstellung u.v.m.
Voraussetzung für die Teilnahme am Basisseminar: Die Teilnehmer sollten schon an einigen Aufstellungen als Stellvertreter und an mindestens einer Aufstellung als Aufstellende/r teilgenommen haben.
Voraussetzung für die Teilnahme an den 3 Aufbauseminaren:
Erfolgreiche Teilnahme am Basisseminar
Voraussetzung für die Teilnahme an den Übungsseminaren:
Erfolgreiche Teilnahme an den Aufbauseminaren.
Übungsseminar bedeutet, dass die Teilnehmer an den Gruppen-Aufstellungen mit Stellvertretern teilnehmen. Im Anschluss an die jeweilige Aufstellung (oder an einem Folgetag) werden die Aufstellungen in der Gruppe mit der Leiterin besprochen, Fragen gestellt und eventuell andere Lösungsansätze diskutiert.

Die Teilnehmer/innen können während des Ausbildungszeitraums beliebig viele eigene Themen aufstellen und nach Beendigung der Ausbildung weiterhin kostenfrei an den Gruppenaufstellungen teilnehmen.

Am Ende der Ausbildung ist der/die Teilnehmer/in in der Lage, selbständig eine Aufstellung anzuleiten und zu einem für den Aufstellenden erhellenden Ende zu führen.
 
Abschluss:
Die regelmäßige Teilnahme an den Unterrichtsstunden und die selbständige Anleitung von Aufstellungen sind Voraussetzung für den Erhalt des Abschlusszertifikats:
Systemische/r Berater/in und Aufstellungsleiter/in
 
Teilnahmegebühr (einschließlich der Aufstellung eigener Themen) Euro 1950,00               
(Zahlung in 6, bzw. 10 Monatsraten möglich. Informieren Sie sich unverbindlich.)
 
Was unterscheidet meine Ausbildung von der an anderen Instituten?
  • Meine jahrzehntelange praxiserprobte Erfahrung mit den verschiedensten Arten der systemischen Aufstellung und auch mit vielen anderen Methoden.
  • Das optimale Preis – Leistungsverhältnis.
  • Sie können jederzeit mit der Ausbildung beginnen. Durch flexibel wählbare Termine sowohl für theoretische, als auch für praktische Schulungseinheiten lässt sich die Ausbildung problemlos in Ihrem Alltag integrieren.
  • Das Aufstellen eigener Themen ist ebenso inklusive, wie die weitere Teilnahme auch über den Ausbildungszeitraum hinaus an den regelmäßig alle 3 Wochen stattfindenden Gruppenaufstellungen.